Trainingsbälle Kunstrasen [2019er Test]

Die Besten für den Gummiboden

Fußbälle für Kunstrasen sind wie auch die Modelle für Asche aus einem abriebfesteren Material gefertigt als Trainingsbälle für Naturrasen. Aufgrund des häufig etwas stumpfen Bodens, sind die besten Fußbälle für Kunstrasen an der Oberfläche resistenter als Bälle für Rasen. Allerdings wirkt sich die höhere Haltbarkeit auf die Spieleigenschaften aus. Fußbälle für Kunstrasen können teilweise schlechter in der Luft gleiten oder liegen nicht ganz so gutem Fuß. Es kommt bei Kunstrasen, wie bei Natur- oder Ascheboden immer auch auf die Witterungsbedingungen an. 


Ein Trainingsball wie gemacht für Kunstrasen

Auf Kunstrasen kann der Molten Replica 3600 in Sachen Ballkontrolle am meisten glänzen. Durch die relativ weiche Oberfläche hat man einen guten First Touch, wobei er sich gut am Fuß an anfühlt.

Besonders Torwarte waren sehr angetan vom Molten Ball, da er sich dank seiner Oberfläche sehr gut greifen lässt und stabil in der Luft liegt.

Durch die strukturierte Oberfläche ist das richtige Maß an Haftung stets gegeben und auch das Material ermöglicht ein besonders gutes Spiel auf Kunstrasen.

Speziell ist hier, dass sich der Replica außergewöhnlich gut auf nassem Kunstrasen spielen lässt.

  • Kombinierte Klebe- und Nähtechnologie und Butyl-Blase erzeugen strukturierte Oberfläche und das richtige Maß an Haftung
  • Relativ weiche Oberfläche durch die tiefer liegenden Nähte
  • besonders von Torwarten gelobt
  • Haftet auch super auf nassem Kunstrasen

Ein perfekter Kunstrasen Trainingsball

Wie immer ist auch Derbystar als einer der Spitzenreiter vertreten, mit dem Derbystar Hyper Pro TT  lässt es sich besonders gut auf Kunstrasen spielen.

Die relativ weiche feinnarbig strukturierte Oberfläche ermöglicht eine präzise und perfekte Ballkontrolle auf Kunstrasen.

Während der Ball bei feuchtem Rasen viel “rutsch” und sich schwer kontrollieren lässt, überzeugt die  vergleichsweise glatte Hülle vor allem auf trockenem Kunstrasen mit einer sehr ordentlichen Haftung.

Besonders macht der Ball aber auch bei Kopfbällen richtig Freude.

Durch die dünnen verklebten Nähte ist es unwichtiger, wo man den Ball mit dem Fuß erwischt. So sind trotz der weichen Oberfläche noch schnelle und präzise Abschlüsse möglich. Obwohl die Nähte nicht sonderlich hart sind, haben sie  plastische Vertiefungen was sich in Sachen Berechenbarkeit positiv bemerkbar macht.

  • relativ weiche feinnarbig strukturierte Oberfläche ermöglicht eine präzise und perfekte Ballkontrolle auf Kunstrasen
  • ordentliche Haftung auf Kunstrasen
  • plastische Vertiefungen der Nähte sorgen für eine gute Berechenbarkeit des Balles

Trainingsbälle Kunstrasen:
Unsere Empfehlungen im Überblick

Unsere Empfehlung
10er Ballpaket
Einzelpreis
mit Code "BALLPROFIS"
Molten F5U3600-G18 Test
Derbystar Hyper Pro TT Test
Preise inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten - Letzte Aktualisierung am 03.05.2019

Überlebenskünstler auf dem Kunstrasen

Trotz des abriebfesteren Materials sollten die Spieleigenschaften bei den Bällen für Kunstrasen nicht beeinträchtigt werden. Flugverhalten und Ballkontolle sollten nicht negativ beeinflusst werden. 

Unterschiedliche Bälle sind bei je verschiedenen Witterungsbedingungen unterschiedlich. Molten stellt mit dem Replica 3600 einen Ball, der besonders auf nassem Kunstrasen super zu spielen ist, während der Derbystar Hyper Pro TT bei nässe eher unpraktisch ist und bevorzugt auf trockenem Kunstrasen gespielt werden sollte.